Montag, 5. Dezember 2011

Enrique Metinides

Hallöchen, ihr Lieben!

Heute ist schon der zweite Advent. Mann, wie die Zeit vergeht :) Ich habe immernoch keine Weihnachtsgeschenke, gebe mein Geld aber am laufenden Band für Kosmetik und Kleidung aus :D
Ich weiß, in letzter Zeit poste ich viele Gewinnspiele, aber die Phase eht wieder vorbei. Heute möchte ich euch einen Fotografen vorstelle.


Enrique Metinides, ein mexikanischer Fotograf, der bekannt für seine schockierenden Bilder ist.


Er fotografiert unter anderem Leichen und Unfälle. Schon im Alter von zwölf Jahren verkaufte er seine erste Fotografie von einer Leiche.
Als ich seine Bilder zum ersten Mal in einer Ausstellung in Kassel gesehen habe, fand ich sie vorerst ziemlich makaber. Ich meine, wer fotografiert schon tote Menschen?!
Die Bilder entsprechen der Realität in Mexico-City und ich finde es ziemlich erschreckend, Unfälle, verzweifelte Menschen und ähnliches auf Fots festgehalten zu sehen.
Über Enrique Metinides werde ich unter anderem auch ein Kunst-Referat halten. Ich denke, dass seine Bilder jeden ansprechen.
Sie laden zum Nachdenken über das Leben ein.

Das Bild, das mich am meisten berührt und geschockt hat, zeigt eine Frau, die einen kleinen Sarg für ihre Tochter unter dem Arm hält und damit durch die Stadt läuft.


Eure Hanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über liebe Kommentare ♥